Vorsätze 2016

imageMit 18 schrieb ich mit meinem damaligen besten Freund einen Brief, an mich selbst.

20 gute Vorsätze, wovon ich am Ende vielleicht 5 eingehalten hatte und am Ende, nunja, ein wenig enttäuscht von mir selbst war.

Seitdem schrieb ich sowas nie wieder auf, was nun sieben Jahre her ist, aber ich denke jetzt mit 25, könnte ich es nochmal wagen..

1. Ich möchte noch mehr mit meinem Kind spielen, unternehmen, sie fördern.
Demnächst fahren wir endlich mal zum Karate und auch im Balett wollte ich sie mal anmelden, für eine Probestunde.
Letzters einzig und allein, weil sie jetzt schon von alleine ständig Pirouetten dreht und ich keinen blassen Schimmer habe, woher sie das kennt.

2. Wieder gesünder ernähren und den Sport wieder so gut und regelmäßig ausführen, wie vor meiner Beziehung…
Mein Waschbrettbauch mutierte zum Waschbärbauch..

3. Eine passende Wohnung für uns drei finden!
Oh das müsste eigentlich ganz weit oben stehen, da mir das hier was wir hier haben, viel zu klein geworden ist..
Ich möchte was finden, wo wir uns richtig wohlfühlen, sie schön einrichten können und vorallem wo wir Platz haben!

4. Ich muss mich öfters bei meinen Freunden melden, wirklich.
Ich melde mich so gut wie nie, brauche lange um zurück zu schreiben und das geht nicht immer..

5. Ordentlicher werden.
Eine lange lange Zeit war ich so verdammt ordentlich! Und dann? Ich wurde chaotisch und mein Motto „was du heute kannst besorgen, das verschiebe einfach auf Morgen…“
Vor allem das Wäsche waschen..
Das muss sich ändern, definitiv. 😄

Wie man also liest, ist es wirklich nicht zu viel, machbar und ich bin so so gespannt, wie dieses schöne neue Jahr, so sein wird. ❤️

2 Comments on Vorsätze 2016

  1. Laura
    7. Januar 2016 at 8:10 (3 Jahren ago)

    Das mit dem ordendlicher werden ist seit Jahren ein Vorsatz, ich glaube das werde ich niemals mehr schaffen 😀

    Liebe Gruesse!

    Antworten
  2. Sophie
    7. April 2016 at 16:16 (3 Jahren ago)

    Ich finde ein sehr wichtiger Punkt ist einfach dass man jeden Tag aufs neue genießen sollte, die Momente schätzen sollte, die einem gegeben werden. Punkte nimmt man sich immer vor, was sehr wichtig ist, dennoch finde ich es nicht schlimm, wenn Punkte nicht erfüllt werden, denn es kommt oft zu Situationen und Momenten die wichtiger sind wie „Punkte“. Ich finde es toll, dass Mia Dein 1. Punkt ist. Nimm Dir den wichtigsten Punkt als Vorbild, denn Du schaffst es jeden Tag Deine Tochter und Deinen Partner zu lieben und das ist heutzutage nicht mehr „selbstverständlich“. Punkte kommen und gehen aber die Liebe den beiden gegenüber soll Dir sehr sehr sehr lange erhalten bleiben ❤️

    Antworten

Leave a Reply