Das Leonardoevent

image

Ich wollte euch mal ein bisschen über das Leonardoevent berichten, da es auch für mich etwas sehr besonderes war und ja, jeden Tag erlebe ich sowas nicht wirklich.

Überpünktlich stand ich da, mich fragend, ob das wirklich der Skytower ist und wartete auf Kim und Nadine, die erstmal einen Parkplatz suchen mussten.
Ich autoloses Kind, kam mit der Bahn.

Also die zwei dann da waren, wurden wir unten in der Lobby gleich mit blauen Sekt begrüßt und durften mit dem Fahrstuhl in den 27. Stock.

Der erste positive Schock, wie unheimlich toll das Ganze aussah!
Es ging ja um die neue Richtung a la Möbel und aaah, die waren so so schön!
Wie gern hätte ich all diese Sachen in meinem Wohnzimmer 😀

Wir durften uns also erstmal umschauen, waren wirklich begeistert, durften so viele Snacks essen und Getränke trinken, wie viel wir wollten.
Später gab’s sogar noch ein „Flying Buffet“ und Livemusik von Ramona, aus einer der Staffeln von „The Voice“.

Kurz darauf wurden wir von den Geschäftsführern Frau und Herrn Kleine in Empfang genommen und waren noch geschockter (positiv), weil die zwei Herrschaften sowas von freundlich, bodenständig und so mit voller Freude und Herzen uns alles erzählt haben, was die Marke „Leonardo“ überhaupt ausmacht.

Neben dem ganzen Glassortiment, was ich schon seit meinem 14. Lebensjahr kenne, sind die Macher von dieser Marke den nächsten Schritt gegangen in die Möbelausstattung und ja, auch in Richtung Schmuck, der heute auch von meinen Ohren glitzert.

Leonardo ist gar nicht sooo teuer wie man vielleicht dachte, auch gibt es nicht nur Vasen und Gläser, mittlerweile bietet es ein ganz schönes Sortiment an anderen Dingen an, ohne sich dabei zu verlieren.

Wir unterhielten uns Stunden, machten Fotos, unterhielten uns mit Frau Kleine sogar über unsere Kinder, bekamen am Ende eine tolle Presenttasche und es gab sogar Umarmungen!

Total glücklich gingen wir gegen 22 Uhr und ich freu mich jetzt schon, die Leute eines Tages wieder zu treffen! 🙂

Leave a Reply