Naturalmojo, mein Sport und meine Ernährung

image

Ich bin ein zweites Mal eine Kooperation mit http://www.naturalmojo.de eingegangen, da ich schon beim ersten Produkt begeistert und neugierig bei diesem nun war.

Von Diätprodukten halte ich nicht viel, denn Diät in dem Sinne, gibt es für mich nicht.
Möchte man seinem Körper was Gutes tun, abnehmen und fit werden, dann muss man das langfristig tun und seine Sicht auf seine bisherige Ernährung etwas ändern.

Ich bin auch ein Fan von Saftkuren, sowie alles was mit Detox zutun hat, da ich immer das Gefühl habe, es bringt mir und meinem Körper was.
Das ist meine Erfahrung und an der halte ich dann eben auch fest.

Naturalmojo hat mir die 28 Tage Detox-Kur nach Hause geschickt und ich habe jeden Morgen oder am Abend ein Glas mit einem Teelöffel getrunken.

Die Zusammensetzung besteht aus Maisdextrin, Flohsamenschalen, natürliches Aroma, Artischockensaftpulver, Ingwerpulver, Säuerungsmittel: Citronensäure, Spirulina Pulver, Korianderextrakt, Meerrettichextrakt, Wacholderextrakt, Löwenzahnextrakt, Curcumaextrakt, Süßungsmittel: Steviolglykoside, Natriumselenit. mit Süßungsmittel.

Und hier noch eine kleine Beschreibung die ich von deren Internetseite geklaut habe :
Warum solltest Du Pure Detox zu Dir nehmen?
Du willst Deinen Körper entgiften? Dann bist Du bei unserem Pure Detox Pulver genau an der richtigen Adresse. Unsere Superfoods wie Spirulina und Löwenzahn können Dir dabei helfen. Flohsamenschalen bewirken Wunder bei der Verdauung, Artischockenextrakt hilft Deiner Leber und Löwenzahn kann sogar gegen Müdigkeit helfen. Auch Curcuma, der neue Star unter den Detoxprodukten, ist mit im Mix dabei. Probiere es aus: 28 Tage jeden Tag ein Glas Pure Detox trinken und sich rundum wie neu fühlen!

Zudem noch Sport und eine Ernährung die bei mir zu 80% durchgeführt werden (ich verbiete mir weder Eis noch Burger zwischendurch), kann man sich sicher sein, seinem Körper was Gutes zu tun.

Ich gehe 2-4x die Woche zum Sport, mache viele Bauch, Peine und Po Übungen und steigere mich immer ein wenig, allerdings nie zu übertrieben da ich die Erfahrung bei mir selbst gemacht habe zu muskulös, mag ich nicht.

image

Meine Ernährung entspricht ansonsten fast dem gängigen Fitnesszeug, allerdings habe ich gemerkt dass wenn ich wirklich abnehmen möchte, ich mich nicht überfressen darf.
Bis der erste Knopf platzt, egal ob gesundes oder ungesundes Essen, ist definitiv nicht richtig.

Seitdem sind von meinen 8kg Beziehungskilos die Hälfte ungefähr schon runter.

Morgens Quark mit Früchten und Süßstoff, etwas Mandeln und Haferflocken oder mal ein Brötchen mit Salamie, ja das gibt’s auch.

Mittags Gemüse mit Reis und etwas Fleisch, oder Spinat mit Kartoffeln und einem Ei.

Abends esse ich generell gerne Lachs mit Salat oder Joghurt mit Erdbeeren.

Zum Trinken gibt’s immer Wasser, Grünen Tee oder auch mal Detoxtee.

Seitdem es bei mir wieder „Klick“ gemacht hat, immer mehr Freunde und Bekannte mir sagen ich habe abgenommen, steigt die Motivation dran zu bleiben.
Nicht für andere, sondern für mich.
Denn ich habe mich lange Zeit nicht wohlgefühlt auch wenn ich wusste, ich bin mit einer 38er NICHT dick, aber das war nicht Ich.

Zu dünn mag ich es nicht und nicht zu füllig und dass ist das Wichtigste.
Wie man sich mag, sich sein Ziel setzen und es auf gesunde Art und Weise zu verfolgen, ist eine meiner Definitionen zum Glück.

Etwas Sport, sich etwas mit Ernährung auseinander setzen und ab und zu etwas Detox. Und das Trinken nicht vergessen.
Wer wie ich dann nach dem Sport noch einen Eiweißshake zu sich nehmen möchte weil er wie ich nie wirklich auf seinen Eiweißgehalt kommt, kann das auch noch gerne tun.

Eigentlich kann jeder es so tun, wie es für ihn am besten ist.
Wie oder was für einen am besten ist, muss jeder aber erstmal für sich selbst rausfinden…also hopp hopp, bereuen wird es keiner 🙂

Leave a Reply